Eigentlich wollte ich nur lernen, ein Buch zu schreiben

Eigentlich wollte ich nur lernen, ein Buch zu schreiben

Eigentlich wollte ich nur lernen, wie man ein Buch schreibt. Nicht von der kreativen Seite her – sondern in Bezug auf „Wo zum Geier fange ich an?“

Aber am besten fange ich mit dieser Geschichte auch einfach mal vor an und arbeite mich zum Ende – also heute – durch. Nicht, wie bei meinen Plots… bei denen Starte ich nämlich ganz gerne auch mal mit einer einzigen Szene oder Thema.

Vor drei oder vier Jahren hatte ich einen Job mit geregelten Arbeitszeiten, der mich irgendwie nicht so ganz ausfüllte und mir daher genug Muße lies, mich darauf zu besinnen, dass ich mir eigentlich schon immer gerne Geschichte ausgedacht habe. Meine Schwester wird sich dran erinnern, sie war nämlich mein liebstes Opfer, dass alles mitspielen durfte, was ich mir mit meiner blühenden Fantasie so ausgemalt habe. So beschloss ich, es einfach mal mit einem Kurs für kreatives Schreiben an der VHS Regensburg zu versuchen. Aus einem Kurs wurden drei Kurse. Und aus drei Kursen wurden ein Buchprojekt sowie eine Plot-Idee.

An dem Buch, das aus dieser Plot-Idee hervor ging schreibe ich immer noch… das Buchprojekt allerdings war in gewisser Weise der Startschuss für alles, was so folgen sollte. 🙂

Buchprojekt „Wassergeflüster“

Das karitative Buchprojekt „Wassergeflüster“ war eine äußerst spannende Erfahrung, eine große Herausforderung – zeitweise auch eine Bewehrungsprobe für mich und meine Beziehung – und hat (dennoch) ziiieeemlich viel Spaß gemacht.

Im Rahmen dieses Projekts habe ich mich zum ersten Mal mit Covergestaltung, Titellage, der Formatierung eines Buches und allem, was so zu einer Veröffentlichung dazu gehört, auseinandergesetzt. Denn: Wir haben alles selbst gemacht. Bis auf den Druck, den hat der Verlag übernommen.

Wie gesagt, äußerst lehrreich. Und wen wundert‘s da, dass ich augenblicklich Blut geleckt habe.

Projekt Buchmesse für Regensburg:

Mittlerweile war die Kreativszene Regensburgs aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht. Mit ihr, selbstverständlich, auch der Buchmarkt. Und dank meiner Freundin Julia, war auch ich wieder mit von der Partie.

Bei dem ersten Buchmarkttreffen, habe ich mich sofort freiwillig für das Orga-Team der ersten Buchmesse für Regensburg gemeldet. Ein Mammutprojekt – das wir in einem guten dreiviertel Jahr aus dem Boden gestampft haben. Ja, ich geb’s zu… ich bin ein BISSCHEN stolz auf unseren Arbeitskreis. 😉

Die Quintessenz: Einige Monate harter Arbeit, Gehirnschmalz, spannende Menschen, Aufregung – positiv, wie negativ – jede Menge glückliche Gesichter unter den Verlagsvertretern und wieder richtig viel gelernt.

Neues Abenteuer – Nummer zwei im Buchmarkt Regensburg:

Mein neuestes Abenteuer ist nun die Wahl zur zweiten Sprecherin des Buchmarkts in Regensburg.

Eine spannende Position, die mir und meiner Nummer eins (Julia), die Möglichkeit bietet neue Projekte anzustoßen. Von klassisch bis unkonventionell. Lasst euch überraschen.

Wenn man das so liest, könnte man fast meinen, ich hätte mich irgendwie verzettelt. Da ich ja eigentlich nur schreiben wollte. Aber weit gefehlt! Die Plot-Idee von damals verfolge ich immer noch. Es sind zwar mittlerweile einige neue Ideen dazu gekommen – aber auch eine erste Veröffentlichung. So darf ich mich seit Anfang des Jahres stolz Selfpublisherin nennen, denn mein erstes E-Book ist seit Januar überall zu kaufen. Und das Print-Buch dazu erscheint am nächsten Vollmond (12. März 2017).

Drei oder vier Jahre später habe ich mich beruflich wie privat richtig weiterentwickelt. Habe nun einen neuen (heraus-) fordernden Job, eine neue ehrenamtliche Position und meine erste Veröffentlichung als Selfpublisherin. Das Schreiben von Büchern und Bücher im Allgemeinen sind zu einem großen Bestandteil meines Lebens geworden – und nicht nur ein bloßes Hobby geblieben.

Womit ich mit meiner Geschichte für den Moment zum Ende komme… und zu der Frage, wie es hier auf meinem Blog weitergeht. Nach einer etwas längeren Pause geht es hier ab sofort um Themen rund um die Veröffentlichung von Büchern und den Buchmarkt in Regensburg.

Also, irgendwie immer noch um mein Abenteuer „Leben mit Büchern“. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.