Buchmesse – Bücher, Cosplayer und mehr

Buchmesse – Bücher, Cosplayer und mehr

Mein Nachbericht über einen bunten Buchmesse-Sonntag

Nachdem es im letzten Jahr leider nicht hingehauen hat, war ich dieses Jahr – endlich – mal wieder auf der Buchmesse in Leipzig. Die Vorfreude war groß und gedanklich war ich auch gestern nochmal den ganzen Tag auf der Messe. 😉

Auf die Plätze…

Hochmotiviert stürmte ich daher gemeinsam mit einer Freundin, der Autorin Julia Kathrin Knoll gleich um 10 Uhr in der Früh das Messegelände der Buchmesse. Unser erster Weg: Halle 2, die Fantasy Ecke. Nach einem kurzen Schreckmoment in der Glashalle – „Oh, Gott! Ist hier schon viel los“ – stellten wir aber wieder mal recht schnell fest, wie gut sich eigentlich alles verläuft. So gehörten wir zu einigen wenigen, die sich kurz nach Eröffnung durch Halle 2 treiben ließen. So schmökerten wir in Ruhe am Ueberreuter Stand – wo ich mich in das Cover von „So kalt wie Eis, so klar wie Glas“ verliebte 🙂 – ließen uns bei El Gato von einem Kinderbuch begeistern und haben bei der großen Coverwand des Drachenmond Verlags zum träumen angefangen.

Ganz versunken in die bunte Vielfalt, hatten wir quasi jegliches Zeitgefühl verloren. Bis sich schließlich der Hunger meldete – und uns wieder zurück in die Realität holte. 😉

Leseinsel Fantasy

Zur Entspannung gönnten wir uns dann auch erst mal ein paar Lesungen in der Leseinsel Fantasy. So hörten wir, wie Sandra Regnier zum Fantasy kam und hörten einen Ausschnitt aus ihrem neuesten Buchmesse LeipzigRoman „Die Wellen der Zeit“ geht. Äußerst spannend fand ich auch die darauf folgende Lesung von Markus Heitz aus „Aera“. In dem Roman schildert er, was passieren könnte, wenn die Götter auf die Erde kommen und dort auf diejenigen treffen, die an sie glauben – oder eben nicht an sie glauben. 😉

Farbenfroher Abschluss! Die Manga Convention

Nachdem ich ja am Sonntag auf der Buchmesse mit einer Freundin unterwegs war, die früher selbst gerne Mangas gelesen hat, drehten wir zum Abschluss noch eine Runde durch Halle 1. Hier befindet man sich, sobald sich die Tür hinter einem schließt, regelrecht in einer anderen Welt. Einer bunten und farbenfrohen Welt, in der Waldelben neben Jedi Rittern herumspazieren. Eine regelrechte Farbexplosion, wenn man die Welt der Cosplayer nicht kennt – und so richtig mega klasse! 🙂

P.S.: Ich als „Herr der Ringe“-Fan bin natürlich auch voll und ganz auf meine Kosten gekommen. Habe nämlich Gandalf getroffen!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.